30.10.2018 

 

Ich kann die Vergangenheit endlich loslassen , alle Erfahrungen dankbar mit in die Zukunft nehmen und blicke zum ersten mal seit Jahren vollkommen befreit ,glücklich und sorgenfrei nach vorne 

 

Hallo ihr Lieben ,ich schreibe nun meinen letzten Eintrag im privaten Tagebuch denn fortan melde ich mich nur noch in folgendem Tagebuch :   

https://lilianesgrossertraum.jimdo.com/projekttagebuch-1-jahr-in-meinem-leben/

 

 Die letzte Woche war eine sehr emotionale Woche, es war eine glückliche und zugleich traurige Woche . Mein Onkel Gerhard war unerwartet verstorben kurz nachdem wir 1 Tag vorher noch fröhlich telefoniert hatten , eines meiner ältesten Kaninchen das ich selbst aufgezogen hatte war verstorben, gleichzeitig ging es einigen Freunden die derzeit gegen den Krebs kämpfen letzte Woche besonders schlecht und gleichzeitig war es auch für mein Leben, für meine Zukunft als Sängerin, für alle meine Projekte eine Woche voller Entscheidungen. 

 

 

Zuerst noch eine liebevolle Erinnerung an Onkel Gerhard . Auf folgender Seite unten hatte ich euch schon mal von ihm Tante Waltraud , Onkel Harry und Tante Hannelore geschrieben. 

 

 https://lilianesprivatestagebuch.jimdo.com/kinder-jugendjahre-erinnerungen/

Bereits als Baby hielt er mich schon in seinem Armen und mein ganzes Leben lang war er wie eine Vater für mich und einer meiner besten Freunde. Er hat immer an mich und meine Träume geglaubt ,war bei meinem ersten TV Auftritt dabei und kannte mich mein ganzes Leben lang , manchmal hatte ich das Gefühl dass er mich besser kennt als ich mich selbst kenne. Ich hatte bereits seit Wochen ein ungutes Gefühl und die ganze Zeit hatte ich Angst selbst bald sterben zu müssen und deshalb habe ich mich unbewusst abgelenkt , wollte tausend Dinge auf einmal machen und bin deshalb auch mit meinen Projekten nicht mehr richtig voran gekommen. Jetzt weiss ich dass es sein Tod war den ich vorher geahnt hatte , das war es und nicht ich selbst. Diese Angst in mir bald sterben zu müssen oder wieder an Krebs zu erkranken ließ mir keine Ruhe mehr und deshalb habe ich meinen Arzt solange gebettelt alle Untersuchungen welche für November geplant waren vorzuverlegen , weil ich diese Ungewissheit nicht mehr ausgehalten habe 1 Tag vor diesem Tag rief mich Onkel Gerhard an und das hatte mich sehr gewundert, denn da er Tante Waltraud pflegen musste hatten wir feste Termine alle paar Wochen an denen wir telefonierten und jetzt kam so ein spontaner Anruf. Er sagte mir dass er sich gewiss ist dass alles gut werden wird und ich noch lange leben werden und er jetzt gedanklich mit mir einen Koffer packen möchte mit allem was mir am wichtigsten ist für die Zukunft . Er fragte mich welche meiner Projekte mir am wichtigsten sind und welche ich auf jeden Fall mitnehmen möchte und sofort sagte ich meine Musikprojekte, Buch und Hoffnungsprojekte. Dann war es leise weil mir bewusst geworden war worauf ich mich konzentrieren möchte und dass alles andere nicht das ist was mein Herz wirklich möchte. Dann fragte er mich welche CD´s   ich in diesen Koffer einpacken möchte und ich sagte sofort, die CD´s  von Patrizio Buanne und dann fragte er mich welche ich noch mitnehmen möchte und ich sagte ohne nachzudenken und mit der Sprache meines Herzens, dass das alle CD´s  sind die ich brauche und von allen anderen brauche ich sie nicht mehr , es war früher schön die Musik  anzuhören und anzuschauen ,aber auf meinem neuen Weg möchte ich nur noch seine Musik als meinen Begleiter. Dann fragte er mich was ich noch mitnehmen möchte und ich sagte dass ich die Vergangenheit endlich loslassen möchte , alle Erfahrungen daraus nutze um anderen Menschen Hoffnung und Mut zu machen und ich alles dafür tun werde um es musikalisch ganz nach oben zu schaffen. Ich möchte es mir wieder zum Ziel setzen nach den Sternen zu greifen und das Unmögliche möglich zu machen und dann sagte ich dass wir diesen Koffer jetzt schliessen können. Und ich musste ihm versprechen dass wenn bei der Untersuchung im Krankenhaus alle Ergebnisse positiv sein würden dass ich dann diesen Koffer genauso wie ich ihn gepackt habe mit in mein Leben nehme das noch vor mir liegt und das habe ich ihm versprochen. Einen Tag später genau an dem Nachmittag an dem ich im Krankenhaus war für die Untersuchungen da hörte sein Herz unerwartet auf zu schlagen, ich weiss nicht was es war , ob er etwas geahnt hatte ,aber er hat mir das schönste Abschiedsgeschenk gemacht das er hätte machen können . Er hat mir bewusst gemacht was für mich wirklich wichtig ist im Leben und dass ich niemals mehr aufhören werde daran zu glauben dass auch das unmögliche erreichbar ist wenn man nur an sich und seine Träume glaubt. Ich werde die Erinnerung an ihn immer in meinem Herzen bewahren und eines Tages werden wir uns im Himmel wieder sehen. Aber bis dahin habe ich noch ganz schön viel zu tun. Ich schliesse nun dieses Tagebuch und es bleibt bestehen so wie es ist . Herzliche Grüße euch allen eure Liliane. 

 

 

16.09-17.09.2018 

 

Hallo ihr Lieben ,jetzt wird es aber Zeit endlich auch an meinem privaten Homepageprojekt weiter zu arbeiten und es fertigzustellen . Ich hatte mir dies bereits vor einigen Wochen vorgenommen, aber die Zeit verging so geschwind und so sind wir nun bereits im September angekommen. Mit dem Herbst beginnt eine neue Jahreszeit und es beginnt eine Zeit der Veränderung und es gibt einige die ersehnen sich bereits schon wieder den Frühling herbei. Dabei birgt doch auch der Herbst so manch wundervolles in sich das es zu entdecken gibt und gewiss sollten wir unser Leben nicht damit verschwenden die eine Jahreszeit möglichst schnell erleben zu wollen in der Hoffnung dass bald die nächste Jahreszeit folgen möge und die Zeit möglichst schnell vergehen soll, nein das ist gewiss verschwendete Lebenszeit, denn jeder Tag an dem wir leben dürfen ist ein unendlich wertvolles Geschenk und wir alle sollten uns stets auf den nächsten Tag freuen und das beste aus jeder Jahreszeit , aus jedem Tag und jedem Augenblick unseres Lebens machen. In den letzten Jahren erlebte ich wahrlich stürmische Zeiten geprägt von gesundheitlichen Rückschlägen und ebenso auch anderen Schicksalsschlägen und die Jahre sind verflogen als seien es nur Tage gewesen. Manchmal macht es mich traurig wenn ich daran denke wie oft es mir verwehrt war auf der Bühne zu stehen, was ich alles hätte machen können wenn Herr Krebs mein Leben nicht durcheinander gewirbelt hätte ,aber dann wird es mir auch bewusst dass ich all das vielmehr als eine wertvolle Erfahrung ansehen muss und dass mir nicht Lebenszeit geraubt wurde sondern vielmehr Lebenserfahrung dadurch entstanden ist welche dazu geführt hat dass meine Hoffnungsprojekte entstanden sind und anderen Menschen Hoffnung und Mut machen zu können empfinde ich als ein grosses Geschenk, es erfüllt mein Herz mit Freude und bereichert mein Leben sehr.  Auf alles negativ erlebte dadurch auch positiv zurück blicken zu können gibt mir die Chance im heute ,hier und jetzt glücklich weiter zu leben und daran zu glauben dass es auch für mich eine Zukunft mit vielen glücklichen Tagen und ohne Rückschläge geben kann. Herr Krebs ist ein Teil meiner Projekte geworden und es macht mir keine Angst mehr wenn ich an ihn denke , die Angst vor einer erneuten Krebserkrankung ist plötzlich und unerwartet davon geflogen und der vollkommenen Freude gewichen im Heute ,Hier und Jetzt noch am leben zu sein und voller Freude und Power an meinen Projekten arbeiten zu können. Irgendwie war es in den letzten Jahren vor allem immer der Herbst  der negative Diagnosen und Schicksalsschläge mit sich brachte und jetzt ist es wieder Herbst geworden ,aber es stört mich nicht und lässt in mir auch keine schlechte Vorahnung entstehen, vielmehr bin ich in Aufbruchsstimmung und habe erstmals das Gefühl dass dieser Herbst ebenso positiv enden wird wie er auch begonnen hat. Am liebsten würde ich ständig Luftsprünge machen und Purzelbäume schlagen, aber gewiss ist es mir bewusst dass ich achtsam umgehen muss mit der stets mehr werdenden Kraft und Fitness. Die letzten Jahre haben mir gezeigt wie schnell es zu gesundheitlichen Rückschlägen kommen kann und deshalb riskiere ich nichts und gönne mir nach wie vor meine Auszeiten. Vorallem für ein gutes Buch lasse ich gerne mal den Computer aus und widme mich dann ganz konzentriert dem jeweiligen Buch das darauf wartet von mir gelesen zu werden. 

Mein Leben hatte in den letzten Jahren viele verschiedene Facetten, da war grenzenlose Freude und Glück, Trauer,Schicksalsschläge und das war Herr Krebs der sich immer wieder erneut in mein Leben geschlichen hatte . Wenn ich in den Spiegel blicke dann sehe ich den Menschen der ich heute bin , ich sehe einen mutigen starken Menschen der gelernt hat auch in allem negativen etwas positives zu erkennen. Wenn ich in den Spiegel blicke dann sehe ich auch dass Herr Krebs immer wie ein Schatten ein Teil meines Lebens sein wird und auch wenn ich derzeit glücklicherweise krebsfrei bin so ist mir dennoch bewusst wie gross die Gefahr ist erneut an Krebs zu erkranken und wie vergänglich das leben ist . Durch meine Hoffnungsprojekte habe ich mit sehr vielen Menschen Kontakt welche an Krebs erkrankt sind oder waren und leider erlebe ich es immer wieder dass Menschen mit denen ich Kontakt habe den Kampf gegen den Krebs verlieren ,aber ebenso erlebe ich auch dass viele den Kampf gewinnen oder auch lange Zeit mit ihrer Krebserkrankung sehr gut leben können. Das Thema Krebs ist ein Teil meines Lebens geworden und es ist ein Thema geworden das mir keine Angst mehr macht. Ich habe längst keine Angst mehr vor der nächsten Nachuntersuchung ,denn ich kann es ja ohnehin nicht ändern was kommen wird  und kann die Diagnose ob sie nun positiv oder negativ sein wird nicht beeinflussen. Aber ich lebe jetzt noch ,ich habe bis heute,hier und jetzt überlebt und jeder Kampf hat sich gelohnt um jetzt noch da zu sein . ich liebe mein Leben von ganzem Herzen und bin unendlich dankbar für jeden neuen Tag der noch vor mir liegt. Ich lebe dankbar im heute ,hier und jetzt und immer mit Freude auf meine Zukunft die noch vor mir liegen wird. Meine Zukunft ist morgen, nächste Woche und der nächste Monat  und ich lebe jeden neuen Tag mit Dankbarkeit und bin glücklich und das ist etwas das nicht viele von sich sagen können. Ich habe erkannt dass es nicht wichtig ist ob wir nun 100 Jahre alt werden oder früher sterben und dass es nicht darauf ankommt wie lange unser leben dauert, sondern dass es in erster linie wichtig ist jeden Augenblick den wir leben dürfen intensiv zu leben. Es gab Tage da hatte ich das Gefühl dass ich es nicht mehr schaffen könnte alle meine Projekte zu realisieren und aus Angst davor war ich bereit dazu einige davon aufzugeben um mir wiederum andere wenigstens noch fertigstellen zu können. Aber dann habe ich beschlossen nochmals mutiger zu werden und habe erkannt wie wichtig es für mich persönlich ist auch den Bereich Comedy und Schauspiel wieder zu einem wichtigen Teil meines Lebens zu machen . Gewiss haben sich meine Musikprojekte die schon lange darauf warten veröffentlicht zu werden durch all das nochmals um einige Wochen verschoben ,aber auch hierfür wird die Zeit kommen. Meine Buchprojekte haben auch fast eine Ewigkeit gedauert bis sie endlich fertig waren aber irgendwann war es geschafft und ebenso wird es auch mit allen anderen Projekten sein, wichtig ist es nur Schritt für Schritt mit ganzem Herzen weiter zu machen und das tue ich auch jeden neuen Tag. Aber ich stresse mich nicht mehr aus Angst davor dass meine Lebensuhr plötzlich aufhören könnte zu schlagen ,ich bin vollkommen entspannt und genieße meine Projekte noch mehr als zuvor. Ich nehme mir jede Woche mehr vor als ich meistens schaffe , aber ich komme vorran und es geht überall immer weiter und das ist alles was zählt. Auch wenn es das Schicksal nicht immer gut mit mir gemeint hat so vertraue ich inzwischen darauf dass ich lange genug leben werde um mir alle meine Träume noch zu erfüllen und in jedem Augenblick in dem in an meinen Projekten arbeite lebe ich meine Träume bereits und bin glücklich. Ich weiss ihr müsst euch oftmals lange gedulden bis neues veröffentlicht wird, aber seid euch dafür gewiss dass ich alles was ich schreibe und tue auch immer mit ganzem Herzen tue . Ich sende euch allen freundschaftliche Umarmungen und herzliche Grüße eure Liliane. 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Juli 2018

Liebe Freunde! Padre Pio hatte mir voraus gesagt dass meine Schicksalsjahre an einem Tag enden in dem die Zahlen 23,68 und 50 vorkommen und dieser tag würde mit einem unvorbereiteten Schicksalsschlag enden . Zuerst dachte ich dass dies im März war als meine Freundin und Künstlerkollegin Ingeborg verstarb , denn sie war 1950 geboren und verstarb im 68 Lebensjahr , aber irgendwie fehlte ja noch die Zahl 23. Dann dachte ich dass ich auf den 23.september warten muss weil dann der 50 Todestag von Padre Pio ist und er 1968 gestorben ist und somit wären da alle Zahlen vorhanden ,aber alles kam anders und unvorbereitet.  Am 23.Juni endeteten meine Schicksalsjahre , denn mein engster Freunde der 1950 geboren wurde beschloss in dem Jahr in dem er 68 Jahre alt werden würde , absofort nicht mehr Klosterbruder sein zu wollen , mit seinem alten Leben , auch mit seiner Radioarbeit und allem abzuschliessen und teilte mir dies am 23.juni kurz am Telefon mit. Es gab keine Vorwarnung und für mich zählt das zu den grössten Schicksalsschläge meines Lebens. Seit heute gibt es keinen Klosterbruder Lambert mehr und in seinem neuen Leben möchte er die Erinnerung an sein altes Leben auslöschen , somit auch die Erinnerung an unsere Freundschaft und jahrelange Zusammenarbeit. Für mich ist all das wie ein Horrorfilm weil ich es nicht verstehe. Ich habe ganz gewiss kein Problem damit wenn ein Klosterbruder aus dem Kloster austritt ,aber ich verstehe nicht wie man eine 18 jährige Freundschaft und Zusammenarbeit im Radiobereich einfach so auslöschen kann ,ohne jemals vorher auch nur etwas angedeutet zu haben. Vor wenigen Wochen hatten wir noch ein intensives Telefonat und planten noch kommende Projekte . Für mich zählte er immer zu meinem engsten Freundeskreis, er hat mir soviele Weisheiten für das Leben beigebracht, immer an mich und meine Träume geglaubt , durch ihn wurde ich Radiomoderatorin , er vermittelte mir viele Kontakte ,auch für  die Musik und ich verdanke ihm so unendlich viel und dafür werde ich ihm immer dankbar sein. Es war gewiss mein Schicksal dass er 18 Jahre meines lebens ein Teil meines Lebens war und jetzt hat das Schicksal eben beschlossen dass einer meiner engsten Freunde fortan nicht mehr ein Teil meines Lebens sein würde. Ich habe seit gestern viel geweint und alle Tränen sind nun ausgeweint . Ich blicke dankbar auf die Vergangenheit zurück ,bin dankbar für die Erinnerung an unsere Freundschaft und Zusammenarbeit, dankbar für viele wundervolle gemeinsame Sendungen und unendlich dankbar dafür dass er in all diesen jahren immer für mich da war wenn ich ihn brauchte, vorallem auch während meiner Krebserkrankungen. Als der 23.Juni endete und die Uhr Mitternacht schlug , war dieser geruch von dem Padre Pio von dem er ab und zu umgeben ist so intensiv wie noch niemals zuvor überall im Raum und er erschien zum ersten mal mit einem lächeln um mir mitzuteilen dass meine Schicksalsjahre nun zu ende gegangen sind und meine neue Zukunft nun beginnen konnte. Ich weiss nicht genau was er mit dieser neuen Zukunft meint, jedenfalls vertraue ich ihm und fortan sollte es auch gesundheitlich nur noch positive nachrichten geben. heute morgen bin ich aufgewacht und es ging mir zum ersten mal gesundheitlich so gut wie schon lange nicht mehr , ich glaube dass jetzt doch noch alles gut wird. Ich hatte Padre Pio schon oft gefragt ob meine Schicksalsjahre schon vorbei waren, aber er gab nie eine antwort und ich hatte zwar manchmal das Gefühl dass es endlich soweit war ,aber konnte mir niemals sicher sein, aber jetzt habe ich endlich gewissheit denn Padre Pio selbst hat mir die antwort gebracht . Ich muss jetzt noch die richtige Worte finden mit denen ich mein letztes Buchprojekt endlich vollenden kann und dafür lasse ich mir bis morgen Zeit. Ich muss diesen erneuten Schicksalsschlag, diese grosse Veränderung in meinem Leben noch ein bisschen verarbeiten ,werde alle Fotos und Videoprojekte mit klosterbruder lambert nochmals anschauen und in dankbarer erinnerung an diese Zeit morgen mein neues Leben,meine neue Zukunft beginnen . Ich sende euch allen herzliche Grüße und melde mich morgen dann wieder im Projekttagebuch auf meiner offiziellen Homepage. Alles liebe eure Liliane.

           

 

   4 Juni um 2 Uhr am morgen

 

Es wird Zeit dieses Tagebuch nochmals mit einem Eintrag zu füllen . In den kommenden Wochen melde ich mich vorwiegend in meinem Projekttagebuch

Ein neuer Tag ist bereits schon gestartet und ich denke an einen schönen Sonntag zurück und an einen schönen 3.Juni. Es war ein guter Tag , vollkommen ohne Grippe,Erkältung oder Fieber, solche Tage mögen für andere ganz normal sein ,aber während der letzten Wochen habe ich solche Tage öfters erlebt und ich hatte bis zuletzt das Gefühl meine Radiosendung vom 7.Juni absagen zu müssen , weshalb ich den Termin auch noch nicht viel gepostet habe .  Aber es geht mir gut genug und ich bin auch gut vorbereitet und in den kommenden Stunden kann ich den Termin posten mit dem guten Gefühl dass er auch statt finden wird. Bereits am Dienstag fahre ich nach Heilbronn (D) , dann bleibt genügend Zeit um mich genügend auszuruhen und am Donnerstag werde ich dann nach Schwäbisch Hall (D) hingefahren und kann mich vollkommen auf diesen Termin konzentrieren. Das ist das erste mal seit 2015 dass ich wieder dort sein werde , mein erster Livetermin nach so endlos langer Zeit und da die Sendung auch der Hoffnung und dem Thema Krebs gewidmet ist bedeutet mir dieser Termin besonders viel. Dieser Termin ist aber auch für mich persönlich sehr wichtig um dadurch das Gefühl zu haben mich wieder ein Stück weit zurück gekämpft zu haben und dadurch kann ich mich dann auch anschliessend wieder weiter geduldig der weiteren Regeneration widmen. Meine Kur und Reha im Juli wird mir auch ganz gewiss sehr gut tun und meinem Körper helfen wieder stärker zu werden. Das ist aber ganz gewiss kein Urlaub sondern ich habe dann jeden Tag festes Programm und muss mich darauf konzentrieren weshalb ich dann kaum online sein werde und umso wichtiger war es mir bis Juli die Zeit intensiv zu nützen und sehr viel für meine Projekte zu machen und diesen Radiotermin zu machen bedeutet mir besonders viel. Früher war es für mich kein Problem stundenlang wohin zu fahren oder zu reisen , aber jetzt muss sich mein Körper erst wieder an all das gewöhnen und deshalb sind 3-4 Stunden wohin zu fahren für mich schon fast wie eine Weltreise ,aber anschliessend werde ich das Gefühl haben meinem Traum bald wieder mehr unterwegs zu sein wieder näher gekommen zu sein. All das sehe ich als eine Vorbereitung für 2019 und ich bin positiv und zuversichtlich nächstes Jahr wieder gesund genug zu sein um mit neuem Liveprogramm auf der Bühne stehen zu können und auch ansonsten fit genug zu sein um mir meine Herzenswünsche zu erfüllen. Im Augenblick erlebe ich eine wundervolle Zeit denn auch wenn ich oftmals nicht soviel schaffe wie ich es mir vorgenommen habe , so komme ich dennoch immer Stück für Stück voran und wenn ich manchmal auch ungeduldig bin weil meine Gesundheit mich noch in vielem bremst , dann denke ich in solchen Momenten an all jene die leider den Kampf gegen den Krebs verloren haben und die dankbar dafür wären noch am leben zu sein und ich denke auch an all jene die derzeit gegen den Krebs kämpfen und die dankbar dafür wären wenn es ihnen so gut gehen würde wie mir. Das Leben ist trotz mancher Herausforderungen einfach wundervoll und ich bin dankbar am Leben zu sein. Bis bald herzliche Grüße eure Liliane.

 

 

 

 

Alte Tagebucheinträge und sonstige Einträge findet ihr auf meiner alten persönlichen Homepage unter : 

http://lilianestagebuch.beepworld.de/

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

11.März 2018 

Hallo ihr Lieben , obwohl es bereits eine private Tagebuchhomepage von mir gab , wollte ich doch gerne auch dieses Homepageprojekt bei dem selben Anbieter haben weil es bei jimdo einfach Freude bereitet,denn ich muss mich nicht in jedes Homepageprojekt einzeln einloggen sondern einfach auf die Homepage klicken mit der ich arbeiten möchte und auch meinem Team bereitet dies Freude , auch ansonsten funktioniert alles super und schnell , ganz gleich ob das einfügen von Bildern, Texten oder sonstiges. Meine alte Tagebuchhomepage bleibt aber unverändert bestehen . Ich schrieb meinen letzten persönlichen Tagebucheintrag am 15 Februar und wollte mich in meinem persönlichen Tagebuch erst im Mai wieder melden . Aber jetzt zur Eröffnung dieses Homepageprojektes finde ich es doch wichtig mich zumindest mit einem Eintrag zu melden und auch ansonsten wird dieses Homepageprojekt weiter aufgebaut. Meine Grippe hat mich die letzten Tage zwar etwas gebremst aber ich habe in langsamen Schritten dennoch jeden Tag etwas gemacht . Ich glaube nach Jahren mit gesundheitlichen Rückschlägen ist eine Grippe für meinen Körper fast schon eine Kleinigkeit. Jedenfalls geht es mir schon wieder prima, nur bin ich noch erkältet und möchte deshalb noch mit meinem Youtube Coversongs Projekt 2-3 Tage warten, ich bin aber schon optimal vorbereitet ,hatte die Titel bis zuletzt trainiert und jetzt muss nur noch die Erkältung weck und das Projekt kann starten. Der letzte Teil von Licht der Hoffnung wird in den kommenden Stunden auch geladen, ich wollte nur noch den Schlussteil erweitern , denn jetzt nachdem ich die neuen Medikamente bereits seit einigen Wochen ohne Probleme vertrage und es auch Woche für Woche gesundheitlich bergauf geht kann ich noch positiver in die Zukunft blicken. Dass ich die Grippe auch so schnell überstanden habe und es mir schon wieder so gut geht ist wiederum ein sehr gutes Zeichen. Die Grippewelle hat in den letzten Wochen sogar die gesündesten Menschen erwischt und manche leiden schon seit mehr als 2 Wochen darunter , dass ich es dennoch so schnell gut überstanden habe zeigt mir dass alles in eine positive Richtung geht. Ich werde an diesem Homepageprojekt heute und morgen noch weiter arbeiten ,möchte mich dann aber endlich wie geplant meinen Projekten in englischer Sprache widmen und mich darauf konzentrieren und mein Team wird meine deutschen Projekte dann weiter mit Material füllen. Im Augenblick gibt es so viele Aktualisierungen und  jede Woche ganz viel Material für alle Fans und Freunde und das zeigt mir dass all die Arbeit an meinen Projekten während der letzten Jahre keinesfalls umsonst war . Ganz gleich wie oft all das durch meine gesundheitlichen Rückschläge auf Pause gesetzt werden musste , es ging dennoch in kleinen Schritten  immer weiter und heute,hier und jetzt fügt sich all das wie ein Puzzle zusammen . Es gibt niemanden der mir sagen würde dass ich in diesem Tempo weiter an meinen Projekten arbeiten soll , aber ich bin so voll Energie ,Freude und Glück dass es mich unglücklicher machen würde wenn ich zulange davon Auszeit nehmen würde. Dennoch gönne ich mir genügend Pausen , genügend Schlaf und achte auf mich , denn ich weiss was mein Körper in den letzten Jahren durchmachen musste und würde es keinesfalls riskieren ihm zu Schaden . Auch auf Koffein verzichte ich ganz bewusst, wenn ich müde werde dann gehe ich schlafen und arbeite eben wieder weiter an meinen Projekten sobald ich wieder ausgeruht und wach bin. In den letzten Wochen waren die Tage nicht nur geprägt von Sonnenschein , denn an manchen Tagen ist die Angst wieder da dass es erneute gesundheitliche Rückschläge geben könnte , dass der Krebs zurück kehren könnte oder meine Immunkrankheit wieder alles bremsen würde und dann war ich oftmals auch sehr traurig . In solchen Augenblicken hat es mir sehr geholfen mir Musik von Natalie Grant anzuhören dann konnte ich aus tiefstem Herzen weinen , meinen Gefühlen freien lauf lassen und alles aufarbeiten und das hat mir geholfen auch die letzten Jahre trotz aller Rückschläge wieder positiver zu sehen . Es war wichtig diesen Weg zu gehen, allen Ängsten und allen Gefühlen freien Lauf zu lassen um anschliessend noch positiver wieder in die Zukunft blicken zu können. Ihre Musik hilft mir in vielen Augenblicken meines Lebens ebenso wie auch die Musik von Sänger Patrizio Buanne. Denn seine Musik ist genauso wie Natalies Musik unglaublich wertvoll für mein Leben geworden. Wenn ihre CD meinen CD Player verlässt dann lege ich eine von seinen CD´s  ein und selbst nach den traurigsten Augenblicken lässt mich seine Musik schnell wieder zur Fröhlichkeit zurück finden und gibt mir die nötige Energie an meinen Projekten weiter zu arbeiten.  Ich bin dankbar und glücklich zu wissen dass ich mich auf die Musik von Patrizio und auch auf die Musik von Natalie immer verlassen kann und all das hilft mir meinen Weg positiv , mit neuer Kraft und voller Zuversicht weiter zu gehen. Bis es hier in diesem Tagebuch wieder einen neuen Eintrag geben wird dauert es ein bisschen , denn sobald ich mein Coversong Projekt auf Youtube starte werde ich mich öfters in meinem Musiktagebuch melden. Auf dieser Homepage hier jedoch erwarten euch noch einige Aktualisierungen, diesbezüglich halte ich euch unter News auf dem laufenden. Herzliche Grüße euch allen eure Liliane.